Home * Contact * Impressum

PHOTOS

Credits:
Farbaufnahmen: David Dietz
s/w-Aufnahme: Markus Herb

COVER

VIDEOS

"Bingo Ringo" (VÖ: 15.07.2016)

Bleib deinem Beat treu, Ringo

Kalt ist es in der Welt und Sorgen wehen durch das offene Fenster hinein. Doch unten von der Straße herauf ruft eine Stimme: Du musst das alles gar nicht!

Diese Stimme gehört Neo-Rodeo-Sänger Johannes, der mit seinen vier Mitstreitern Mathias, Jeremy, Jan und Simon nicht weniger will als dir ein Lasso zuwerfen, an dem du dich festhalten kannst. Bingo Ringo! 

Der Sound ist auf den Punkt wie frisch aus England importiert. Gitarren flirren, das Schlagzeug treibt. Das alles kennen wir schon. Und doch ist es, als würde man den Begriff der Sehnsucht neu definieren. Revolutionen scheitern auf dem Sofa, Tänzer bleiben ihrem Beat treu, Liebespaare sind zu sexy für die Welt und am Ende ist da immer noch die Musik. Und die ist unser allerbester Freund, wie die Band in „Dos Amigos“, einem herrlich unverschämten Stilmix aus Neue-Deutsche-Welle-Lyrik & Wüstenrock-Riffs, behauptet. 

Nach ihrem ersten Album „Mein junges und sorgloses Herz“ tourten sie durch Deutschland, Österreich und die Schweiz, hatten ihren ersten Fernsehauftritt bei Ina Müller und sowohl Kritiker als auch Fans waren verzückt.

Mit „Bingo Ringo“ erscheint nun endlich das zweite Album von Neo Rodeo und es ist wunderbar vielschichtig geworden. Gemeinsam mit dem Produzenten Alaska Winter (Entdecker und Produzent von Anajo) schlossen sich die fünf Freiburger Jungs in den stillgelegten Teil einer lokalen Brauerei ein, um in den rauen Gemäuern den passenden Sound dafür zu finden. Und es hat sich gelohnt.

„Für die Show / Sag ich yeah / Und schick ein Go-Go-Go hinterher
Hör auf den Muezzin tief in dir drin / Und gib dem ganzen Ding einen Sinn“

Das ein oder andere verschmitzte Grinsen wird man sich beim Hören dieser Platte nicht verkneifen können. Denn immer wieder stößt man auf raffiniert verpackte Popzitate und thematische Elemente, deren Sinn sich erst nach einiger Zeit – dann aber mit Nachdruck – erschließt. Nur um gleich im Anschluss wieder von einer simplen sprachlichen Direktheit überrascht zu werden, die Neo Rodeo von Beginn an ausgezeichnet hat. „Ich weiß, wie der Hase läuft – er läuft, so schnell er kann“, heißt es im Song „Herr Schmidt“. Eine einfache Weisheit, die so aber noch niemand ausgesprochen hat.

Neo Rodeo sind sehnsuchtsnahe Geschichtenerzähler, die nicht mit deinen Gefühlen spielen, sondern sie so sorgsam gegen die Wand werfen, dass ein wunderschönes Bild daraus entsteht. Und wenn man Neo Rodeo trauen darf, ist das alles sowieso nur ein Spiel und wer den Tagesgewinn zieht, darf sich freuen, dass er ihn gewonnen hat. Am nächsten Tag mag jemand anderes auf dem Siegertreppchen stehen. Aber warum sollte uns das traurig machen? Heute war man einfach unschlagbar und alles andere ist erstmal egal. Eine Sicht der Dinge, die sich jeder wünscht und trotzdem kaum einer hat. 

„Wir sind nicht nur Freunde, weil uns sonst keiner mag“, heißt es im Titelsong – warum nicht der knallharten Realität mal einen butterweichen Blick zuwerfen? 

Neo Rodeo sind:

Johannes Winter: Gesang, Gitarre
Mathias Greule: Gitarre
Simon Martin: Bass
Jan Ullmann: Klavier, Synthesizer
Jeremy James Dhôme: Schlagzeug

 

 

Neo Rodeo – Bingo Ringo (CD)

Neo Rodeo – Ich bin müde (Single, digital)

Neo Rodeo – Milchmann (Single)

Neo Rodeo – Mein junges und sorgloses Herz

Konzert von "Neo Rodeo" am 09.09.16 in Bensheim - Musiktheater Rex
09.09.16
Musiktheater Rex
64625 Bensheim
- Musiktheater Rex
Konzert von "Neo Rodeo" am 10.09.16 in Leipzig - Substanz
10.09.16
Substanz
Täubchenweg 67
04317 Leipzig Deutschland
- Substanz
Konzert von "Neo Rodeo" am 25.11.16 in Ravensburg - Zehntscheuer Ravensburg e.V.
25.11.16
Zehntscheuer Ravensburg e.V.
Grüner-Turm-Str. 30
88212 Ravensburg Deutschland
- Zehntscheuer Ravensburg e.V.