Home * Contact * Impressum

PHOTOS

A Young Person's Guide To Superpunk // 04.05.2012

Die Schwierigkeit bei der Zusammenstellung dieses Albums war es, tatsächlich die besten 18 Stücke aus den fünf Studioalben und den paar Singles von Superpunk auszuwählen. Zum einen, da so eine Auswahl natürlich immer auch sehr subjektiv ist („Warum ist Song xy drauf und der eine andere geile, wie heißt er doch gleich, nicht?“) und zum anderen, mal unter uns Betschwestern, ganz objektiv, ist doch alles großartig von denen gewesen. Oder nicht? Chartplatzierungen konnten auch keine Anhaltspunkte geben, da es, leider, leider, keine gab. In einer anderen, in einer besseren Welt, …aber lassen wir das.

„Neue Zähne für meinen Bruder und mich“, „Ja, ich bereue alles“ oder „Matula, hau mich raus“ waren gesetzt. Sind ja inzwischen moderne Klassiker. Der Stoßseufzer „Matula, hau mich raus“ hat beispielsweise in einigen Gegenden schon „Gott steh mir bei“ abgelöst. 

Daher wurde unter den Musikern und Freundinnen und Freunden des sympathischen Fünfers rumgefragt, was denn auf eine „Best of Superpunk“ draufgehört. Und das Ergebnis halten Sie jetzt (idealerweise) in den Händen.

Von den stürmischen Anfängen des Debutalbums „A bisserl was ging immer“ 1999 („Ich kann nicht nein sagen“, damals von Bernd Begemann mit Hilfe eines Vierspurrekorders und einer C 90 Chrome II Kassette im noch nicht so hippen Hamburg-Eimsbüttel „produziert“) bis zur letzten, 2011 nur auf Vinyl erschienenen Single „Komm Wieder“ bietet „A Young Persons Guide to Superpunk“ das, was man von so einem Guide für Young Persons erwarten darf, ja erwarten muss: Einen unterhaltsamen und umfassenden Überblick über die „Karriere“ von Superpunk. War schon eine großartige Band. Zwar haben sie sich bei ihrer Oldieplattensammlung bedient wie die Raben, aber jeder Song ist doch 1000% und unnachahmlich Superpunk.

Bei Tapete Records war man sich zudem nicht zu schade, und jetzt halten sie sich fest, die ORIGINALMASTERBÄNDER der verschiedenen Aufnahmen zu suchen und zu sichten, so dass längst verschollen geglaubte Singlemixe und Radioedits nun erstmals wieder zugänglich sind, etwa der „Wigan Garage Mix“ von „Neue Zähne für meinen Bruder und mich“, der Single-Edit von „Bitte Verlass mich“ (gedoppelter Gesang, vieeel besser als die Albumversion) oder die schroffe, ebenfalls nur auf Vinyl erschienene und inzwischen vergriffene „Das waren Mods“-Version. 

Wir sind uns sicher: Nach dem Genuss von „A Young Person's Guide to Superpunk” wird Ihnen, sollte die Frage nach der berühmten „Desert Island Disc“ gestellt werden, die Antwort recht leicht fallen. Nein, nicht „Pet Sounds“!

A Young Person's Guide To Superpunk - Tracklist

Rock'n'Roll Will Never Dead (Album: Wasser Marsch)

Neue Zähne für meinen Bruder und mich (Wigan-Garage-Mix) (Single: Neue Zähne für meinen Bruder und mich)

Ja, ich bereue alles (Album: Why Not?)

Matula, hau mich raus (Album: A bisserl was geht immer)

Das Feuerwerk ist vorbei (Single Edit) (Unveröffentlichte Single-Version/Album: Die Seele des Menschen unter Superpunk)

Bitte verlass mich (Bitte-verpatz-nix-Mix) (EP: Bitte verlass mich (Lado, 2005))

Ein bisschen Seele (Album: Einmal Superpunk, bitte)

Ich bin kein Ignorant, ich bin kein Idiot (Single: Ich bin kein Ignorant, ich bin kein Idiot (2002))

Baby, ich bin zu alt (Album: Why Not?)

Right Back Where We Started From (Single: Ich bin kein Ignorant, ich bin kein Idiot (2002))

Parties in München (Album: Why Not?)

Das waren Mods (Artstore Version) (Single: Das waren Mods)

Ich kann nicht Nein sagen (Album: A bisserl was geht immer)

Allein in eisigen Tiefen (Album: Einmal Superpunk, bitte)

In der Bibliothek (Album: Die Seele des Menschen unter Superpunk)

Man kann einen ehrlichen Mann nicht auf seine Knie zwingen (Album: Wasser Marsch)

Komm wieder (Single: Superpunk spielen Andreas & Bernd)

Ich weigere mich aufzugeben (Radio Version) (Single: Ich weigere mich aufzugeben)

Oh dieser Sound - Stars spielen Superpunk (CD/LP)

Die Seele des Menschen unter Superpunk (CD/LP)

Das waren Mods (7" Single)

Why Not? (CD Digipak/LP)

A Young Person's Guide To Superpunk (tapete records, 2012)

A bisserl was geht immer (Fidel Bastro, 1999)
Wasser Marsch! (L’Age D’or, 2001)
Einmal Superpunk, bitte! (L’Age D’or, 2004)
Können Sie das groß machen, bitte?! (L’Age D’or, 2005)
Why Not? (tapete records, 2008)
Das waren Mods 7'' Single (tapete records, 2008)
Die Seele des Menschen unter Superpunk (tapete records, 2010)
Oh, dieser Sound - Stars spielen Superpunk (tapete records, 2011)